Dorade in Crazy Water

Heute gibt‘s Dorade in „Crazy“ Water. Sehr viele Menschen trauen sich nicht, ganze Fische zuzubereiten. Mit diesem Rezept ist das gar kein Problem. Wir benötigen nur vier(!) Zutaten um ein wundervolles Gericht entstehen zu lassen.

Die Idee zu dieser Art der Zubereitung von ganzen Fischen hatten natürlich nicht wir, sondern Gennaro Contaldo, ein italienischer Koch und Kochbuchautor, der uns in Sachen Kochen und Essen sehr inspiriert hat.

Dorade in Crazy Water mit Tomaten, Chili und Petersilie

Die Zutaten:

Je nach Größe mindestens einen ganzen Fisch pro Person: Dorade, Wolfsbarsch, Meerbarbe. Auch Süßwasser-Fische, wie Forelle oder Saibling können problemlos verwendet werden.

Des Weiteren benötigen wir einen großen Schluck Olivenöl, Knoblauch, Cocktail-Tomaten, Chili, Petersilie und ein Glas Wasser.

Die Zubereitung:

In eine beschichtete Pfanne geben wir einen großen Schluck Olivenöl und lassen es heiß werden. Dann kommen die ganzen Fische dazu, sie werden gesalzen, gepfeffert und auf einer Seite angebraten.

Nach dem Wenden der Fische, geben wir den grob geschnittenen Knoblauch und die Chili-Schoten hinzu. Danach die halbierten Tomaten. Das alles noch etwa eine Minute braten lassen.

Pfanne mit Fischen, Chili und Knoblauch

Nun kommt ein Glas Wasser in die Pfanne und die abgerupften Petersilienblätter. Jetzt den Deckel schließen und das Gericht für etwa 5-10 Minuten – je nach Größe der Fische – simmern lassen. Der Fisch ist gar, wenn man die große Rückenflosse leicht lösen kann.

Pfanne mit Fischen und Petersilie

Nun auf heißen Tellern anrichten. Dazu empfiehlt sich frisches Weißbrot und einen kleinen Salat eurer Wahl.

Dorade in Crazy Water mit Tomaten, Chili und Petersilie

Das Video von Gennaro Contaldo

Gennaro erklärt in seinem Video die genaue Zubereitung von „Fisch in Crazy Water“. Wir möchten euch auch seine anderen Videos ans Herzen legen, er bringt wirklich viele Ideen und eine Menge Inspiration mit.